Augenheilkunde

Das Auge ist auch für das Tier ein wichtiges Sinnesorgan. Es bedarf eines speziellen Wissens und besonderer Geräte um die zahlreichen Augenerkrankungen der verschiedenen Tierarten zu erkennen und zu behandeln.

Folgende Spezialuntersuchungen können an unserer Tierklinik durchgeführt werden:

  • Bestimmung der Tränenflussmenge („Schirmer Tränen Test“)
  • Tonometrie (Messung des Augeninnendrucks)
  • Spaltlampenbiomikroskopie (Untersuchung des Auges mit spezieller Lichtführung und Vergrößerung)
  • Ultraschalluntersuchung des Auges und seiner Umgebung
  • Computertomographie der Augenhöhle und der umgebenden Strukturen
  • Elektroretinographie (Untersuchung der Netzhaut auf ihre Funktionstüchtigkeit)

Bei Operationen am oder im Auge spricht man von Mikrochirurgie – d.h. die benötigten Instrumente sind entsprechend klein und die Operationen werden mit einer Lupe oder unter dem Operationsmikroskop durchgeführt. Diese Eingriffe erfordern besonderes Fingerspitzengefühl und eine „ruhige Hand“.

Beispiele einiger in unserer Klinik durchgeführten Augenoperationen:

  • Lidoperationen ( Entropium, Ektropium, Entfernung von Lidrandtumoren, „Kirschauge“, etc.)
  • Entfernung von Distichien mit Elektroepilation
  • Hornhautchirurgie (Hornhautnaht, Fremdkörperentfernung,…)
Augenbehandlung

Messung der Tränenflussmenge bei einem Patienten mit Hilfe des Schirmer-Tränen-Tests.
auge1

Verletzungen der Hornhaut können mit dem Fluoreszin-Test sichtbar gemacht werden.
auge2

Leichte Druckerhöhungen können anfänglich unbemerkt bleiben. Wichtig ist eine frühzeitige Untersuchung mit Messung des Auginnendruckes mit Spezialinstrumenten, da die Sehfähigkeit durch den hohen Druck schon nach kurzer Zeit eingeschränkt oder unwiederbringlich verloren sein kann.
auge3

Entfernung eines in der Hornhaut steckenden Fremdkörpers.
auge4